Springe zum Hauptinhalt

Ehrgeiziger Maßnahmenplan für den öffentlichen Verkehr

11 Jun 2019

Die Förderung der Erwerbstätigkeit von Frauen, der Einsatz für angemessene sanitäre Einrichtungen für alle, das Eintreten für die Interessen informell Beschäftigter bei der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) – das sind nur einige Punkte des Maßnahmenplans für den Aufbau gewerkschaftlicher Stärke im öffentlichen Verkehr.

Über 20 aktive Gewerkschafter*innen aus 16 Ländern kamen zur Sitzung des Lenkungsausschusses für Personennahverkehr zusammen, um die Schwerpunkte und Maßnahmen für das ITF-Programm Unser öffentlicher Verkehr festzulegen.

Die Gruppe verständigte sich auf die folgenden Maßnahmen:

Der Vorsitzende des ITF-Ausschusses für öffentlichen Personennahverkehr John Mark Mwanika erklärte in einer Stellungnahme: "Diese Gruppe aktiver Gewerkschaftsmitglieder leistet großartige Arbeit für Verkehrsbeschäftigte. Wir sorgen dafür, dass die ITF sich in globale und regionale Politiken zur Förderung der Erwerbstätigkeit von Frauen im öffentlichen Verkehr, 'intelligente Städte' und die Arbeit der IAO einmischt."

"Mit innovativen Kampagnentechniken lenken wir die Aufmerksamkeit auf die Problematik des Zugangs von Beschäftigten zu sicheren sanitären Einrichtungen und nehmen Einfluss auf die Entwicklung von Schnellbussystemen. Wir erweitern und mobilisieren unsere Mitgliederbasis durch Maßnahmen zur Förderung des aktiven Engagements, z. B. bei der Organisierung von U-Bahn-Beschäftigten in der Region Asien/Pazifik."

"Es wird gesagt, Nahverkehr sei ein lokales Thema, aber das stimmt nicht. Die beteiligten Unternehmen sind global und wir müssen auf globaler Ebene handeln. Und genau das tun wir mit diesem Plan."

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.