Springe zum Hauptinhalt

"Safe Rates" – Sichere Frachtsätze

Mehr Sicherheit und bessere Bedingungen für Lkw-Fahrer/innen

Im Jahr 2012 setzte die Transport Workers' Union (TWU) in Australien ein wegweisendes Gesetz für sichere Frachtsätze durch. Dies erreichte sie im Rahmen ihrer Kampagne für sichere Frachtsätze ("Safe Rates"), die sich gegen Probleme wendet, mit denen ihre Mitglieder im Güterkraftverkehr konfrontiert sind.

Die Auftraggeber am Ende der Verkehrskette sind diejenigen, die die Bezahlung und die Bedingungen diktieren. Die "Safe Rates"-Kampagne nimmt sie in die Pflicht für die Sicherheit entlang der gesamten Lieferkette.


Wie kam es zum Erfolg der Kampagne in Australien?

In Australien sind viele Lkw-Fahrer/innen im Fernverkehr täglich bis zu 17 Stunden unterwegs – und das legal. Genau wie ihre Kolleg/innen in aller Welt leiden sie unter langen Arbeitszeiten und Schlafmangel. 
 
In Australien unterliegen Lkw-Fahrer/innen einem 15-fach höheren Risiko, bei der Arbeit getötet zu werden, als durchschnittliche Arbeitnehmer/innen. Jedes Jahr kommen 330 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, an denen Lkws beteiligt sind.

Im Zuge der Globalisierung und Deregulierung der vergangenen 20 Jahre sind die Kosten des Straßengüterverkehrs in Australien de facto gesunken. Die großen Kunden am Ende der Lieferkette zahlen den Güterverkehrsunternehmen niedrige Frachtsätze. Diese geben den Kostendruck weiter an die Fahrer/innen, indem sie deren Löhne senken.

Die immer niedrigeren Frachtsätze und die Vorgabe unrealistischer Lieferzeiten durch die Arbeitgeber, die wiederum Überstunden und enge Lieferfristen zur Folge haben, setzen Güterverkehrsunternehmen und das Fahrpersonal unter enormen Druck. All diese Faktoren treiben sie dazu an:

  • zu schnell zu fahren.
  • die Fahrzeuge zu überladen.
  • die Fahrzeugwartung zu vernachlässigen.
  • übermüdet am Steuer zu sitzen.

Im Zuge von Gesetzen und Gewerkschaftsaktionen fordert die "Safe Rates"-Kampagne, dass bei der Festlegung der Frachtsätze im Straßentransport die Sicherheit des Fahrpersonals und aller Verkehrsteilnehmer/innen an oberster Stelle stehen.

Setze dich für bessere Bedingungen in deinem Land ein!

In anderen Ländern sehen die regulatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen möglicherweise anders aus. Die Anerkennung sicherer Frachtsätze kann doch eine wichtige Ausgangsbasis für die Verbesserung der Normen von Straßentransportbeschäftigten und die Stärkung ihrer Gewerkschaften weltweit sein.

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.