Springe zum Hauptinhalt

Maersk-Netzwerk

Mit der Gründung des Maersk-Netzwerks hat die ITF auf die Tatsache reagiert, dass Tausende der ihr angehörenden Verkehrsbeschäftigten direkt oder indirekt bei diesem globalen Unternehmen tätig sind.

Maersk ist das Mutterunternehmen der globalen Container-Schifffahrtsunternehmen Maersk Line, Safmarine und MCC Transport und Besitzer des globalen Netzwerk-Terminalbetreibers APM Terminals.

Das Netzwerk der Seeleute- und Hafengewerkschaften hat die Aufgabe, sich für die Interessen der Arbeitnehmer/innen bei Maersk einzusetzen, Arbeitsschwerpunkte festzulegen und die Verhandlungsposition der ITF gegenüber dem Unternehmen zu stärken.

Im April 2016 erreichte das Netzwerk eines seiner wichtigsten Ziele durch die Zusage von Maersk, auf allen von Maersk gecharterten Schiffen einen ITF-Vertrag oder eine ähnliche Vereinbarung mit Schutzbestimmungen für Besatzungen auf Billigflaggenschiffen zu gewährleisten.

In Verhandlungen und Beratungen hat sich das Netzwerk ferner über zwei weitere Ziele verständigt:

  • Entwicklung eines gewerkschaftlichen Schulungs- und Entwicklungsprogramms zur Unterstützung neuer Gewerkschaften in APM-Terminals in der arabischen Welt und Afrika durch den Ausbau ihrer Verhandlungskompetenzen und die Herausbildung starker Gewerkschaften. Desweiteren die Analyse der Wachstumsstrategie von APM in Lateinamerika und Identifizierung von Schwerpunkten für eine Kampagne bei globalen Netzwerk-Terminalbetreibern.
     
  • Aufbau echter, praxisbezogener Beziehungen zwischen ITF-Gewerkschaften und dem Unternehmen auf der Grundlage seiner Politik zu Corporate Social Responsibility und im Rahmen der Initiative "UN Global Compact".
  • Lies mehr zur jüngsten Tätigkeit des Maersk-Netzwerks in Buenos Aires und Kopenhagen im Jahr 2018.

Gehören deiner Gewerkschaft Beschäftigte bei Maersk an? Wenn du weitere Informationen über das Netzwerk wünschst, wende dich bitte an Steve Yandell vom ITF-Team für maritime Industrien: yandell_steve@itf.org.uk

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.