Springe zum Hauptinhalt

Covid-19

Die Covid-19-Pandemie ist beispiellos: Sie verändert die Weltwirtschaft auf nie dagewesene Weise. In ihrem Mittelpunkt stehen Verkehrsbeschäftigte, die ungeachtet der Krise die Welt in Bewegung halten und Lieferketten miteinander verbinden.

Es ist zwingend erforderlich, dass diese Beschäftigten geschützt und dabei unterstützt werden, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um zur Kontrolle der Ausbreitung des Virus beizutragen.

Mehr denn je werden Verkehrsbeschäftigte heute gebraucht, um sicherzustellen, dass lebensnotwendige Güter diejenigen erreichen, die sie benötigen, Menschen in ihre Heimatländer zurückkehren können, wo notwendig zu ihren Arbeitsplätzen gelangen oder zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Beschäftigte im öffentlichen Verkehr, Lkw-Fahrpersonal, Lagerbeschäftigte, Kurierfahrer*innen, Luftverkehrsbeschäftigte, Hafenbeschäftigte, Seeleute und Beschäftigte in anderen Verkehrssektoren werden während dieser Krise weiterarbeiten.

Verkehrsbeschäftigte sind unverzichtbar, um erfolgreich auf die Herausforderung durch Covid-19 reagieren zu können.

 

Subscribe to Covid-19

Covid-19 Nachrichten

Nachrichten | 18 Feb 2021 Presseerklärung

FedEx – Zeit, für deine Angestellten zu liefern!

Die Mitarbeiter*innen von FedEx-TNT stehen unter Schock, nachdem das Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen im Januar angekündigt hatte, 6.000 seiner europäischen...

Nachrichten | 09 Feb 2021

BRT-System in Dakar könnte bis zu 10.000 Arbeitsplätze gefährden – ITF-Bericht fordert die Einbeziehung informell Beschäftigter

Dakar, 1. Februar 2021 - Bis zu 10.000 Arbeitsplätze im informellen Sektor von Dakar könnten gefährdet sein, wenn nicht mehr getan wird, um informell...

Nachrichten | 09 Feb 2021

Der Erfolg des Schnellbussystems in Dakar hängt von der Inklusion informell Beschäftigter ab

Professor Papa Sakho, Labor für Humangeographie, Université Cheikh Anta Diop, Dakar (Senegal) Nach der Verhängung der Covid-19-Restriktionen im vergangenen Jahr...

Nachrichten | 03 Feb 2021

Seeleute riskieren ihr Leben im Hungerstreik für den Unterhalt ihrer hungernden Familien - die ganze Geschichte

Nach elf Monaten ohne Einkünfte für den Unterhalt ihrer Familien sind 19 Seeleute an Bord des Massengutfrachters MV Ula im Hafen von Shuaiba (Kuwait) in den...

mehr anzeigen

Schließ dich dem Solidaritätsnetzwerk an!

Die ITF koordiniert praktische Solidaritätsmaßnahmen für Verkehrsgewerkschaften weltweit. Indem wir Gewerkschaften zusammenbringen, können wir bessere Arbeitsbedingungen sicherstellen, die Rechte der Beschäftigten verbessern sowie eine gerechte und faire Gesellschaft für alle schaffen.

MELDE DICH JETZT AN