Springe zum Hauptinhalt

Weltweite Solidarität mit angeklagten Bahnbeschäftigten in Thailand

11 Nov 2019

Weltweit haben aktive Gewerkschaftsmitglieder am 7. November 2019 Solidaritätsaktionen zur Unterstützung einer Gruppe thailändischer Spitzengewerkschafter*innen durchgeführt.

Die 13 Mitglieder der State Railway Union of Thailand (SRUT) müssen sich am 11. November wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit einer von ihnen organisierten Kampagne für Gesundheit und Sicherheit vor Gericht verantworten. Falls sie für schuldig befunden werden, drohen ihnen bis zu fünf Jahren Gefängnis, eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Thai Baht und die Kündigung ihres Arbeitsverhältnisses bei der State Railway of Thailand (SRT).

Die dreizehn führenden SRUT-Mitglieder sind Wirun Sakaekum, Prachaniwat Buasri, Nittinai Chaiyaphum, Sorawut Phothongkam, Thawatchai Boonwisoot, Saroj Rakchan, Sawit Kaewwan, Thara Sawangtham, Liam Mokngam, Pinyo Ruenphet, Arun Deerakchat, Bunjong Bun-net und Supichet Suwanachatri.

Die ITF und ihr angeschlossene Gewerkschaften richteten über thailändische Botschaften ein Schreiben an den Ministerpräsidenten, in dem sie die folgenden Forderungen stellten:

  • Sofortige Intervention im SRUT-Fall, um zu zeigen, dass Thailand internationale Arbeitsnormen achtet
  • Umsetzung der Empfehlungen des Berichts des IAO-Ausschusses für Vereinigungsfreiheit zu dem Fall: Fallenlassen der Anklagen gegen die 13-SRUT-Gewerkschafter*innen; Aufforderung an die SRT, die Geldstrafen aufzuheben und sieben führenden SRUT-Mitgliedern die von ihren Löhnen einbehaltenen Beträge zurückzuerstatten; Auszahlung der entgangenen Löhne und Leistungen, die die Betroffenen seit ihrer Wiedereinstellung noch nicht erhalten haben; Anpassung des thailändischen Arbeitsrechts an die Grundsätze der Vereinigungsfreiheit.

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.