Springe zum Hauptinhalt

ITF zeigt Präsenz auf der wichtigsten globalen Luftverkehrskonferenz

26 Sep 2019

Die ITF ist mit einer Delegation auf der 40. Versammlung der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) vertreten, um sicherzustellen, dass Luftverkehrsbeschäftigte Einfluss auf die Beschlüsse der höchsten Regulierungsbehörde der globalen Luftverkehrswirtschaft nehmen.

Der Gruppe gehören 25 aktive Gewerkschaftsmitglieder aus 14 Ländern an, die Beschäftigte aus dem gesamten Luftverkehrssektor vertreten, vom Kabinenpersonal bis zu Pilot*innen.

Zur Vollversammlung der ICAO kommen alle 193 Mitgliedstaaten der ICAO zusammen, um die globale Luftverkehrspolitik für die nächsten drei Jahre festzulegen. 

Auch der Sekretär der ITF-Sektion Zivilluftfahrt Gabriel Mocho Rodríguez nahm an der Delegation teil: "Die Bedeutung der Präsenz der ITF auf der ICAO-Versammlung darf nicht unterschätzt werden. Hier wird über Vorschläge beraten, die die Bedingungen für Luftverkehrsbeschäftigte verbessern, und bei Bedarf arbeiten wir mit anderen internationalen Organisationen zusammen, um Ergebnisse für Beschäftigte zu erzielen."

"Wir kooperieren unter anderem mit der Internationalen Flug-Transport-Vereinigung (IATA), der Internationalen Vereinigung der Fluglotsen (IFATCA) und dem Internationalen Flugpilotenverband (IFALPA), um uns direkt bei Regierungen für die Interessen der Beschäftigten einzusetzen. Das können wir nur tun, weil wir hier vor Ort sind und an der wichtigsten Versammlung der weltweiten Luftverkehrswirtschaft teilnehmen."

Die Versammlung findet vom 24. September bis zum 4. Oktober 2019 statt. Aktuelle Meldungen von der ITF-Delegation könnt ihr auf den Accounts der ITF-Sektion Zivilluftfahrt bei Twitter und Facebook verfolgen.
 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.