Springe zum Hauptinhalt

FedEx – Zeit, für deine Angestellten zu liefern!

18 Feb 2021
Presseerklärung

Die Mitarbeiter*innen von FedEx-TNT stehen unter Schock, nachdem das Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen im Januar angekündigt hatte, 6.000 seiner europäischen Angestellten zu entlassen, die die Gewinne von FedEx auf ein Rekordniveau gehievt haben.

Livia Spera, die Generalsekretärin der Europäischen Transportarbeiter-Föderation (ETF), sagte heute, dass FedEx-TNT den Beschäftigten, die die Welt inmitten der Pandemie in Bewegung gehalten haben, dankte, indem es ihnen den Rücken zukehrte.

“Den FedEx-Angestellten ist die Verdreifachung des Nettogewinns des Unternehmens zu verdanken. Dieselben Angestellten, die sich und ihre Familien täglich dem Risiko einer Ansteckung aussetzten, um die Lieferketten am Laufen zu halten. Wir können nicht zulassen, dass die Profitgier der Unternehmen ungehindert weitergeht, diese Beschäftigten verdienen Würde und Respekt,” erklärte Spera.

Als Reaktion darauf haben heute globale Sprachrohre von Verkehrsbeschäftigten, darunter die ETF und die Internationale Transportarbeiter-Föderation (ITF), eine Petition gestartet, um das Management von FedEx-TNT Europe aufzufordern, den Stellenabbau zu stoppen und mit den Arbeitnehmervertreterungen zusammenzuarbeiten.

“Das Unternehmen stellt dies als Teil seines Integrationsprozesses des 2016 übernommenen TNT-Netzwerks dar, aber für die Angestellten bei FedEx-TNT und ihre Gewerkschaften ist die Entscheidung unbegründet und bedauerlich, da das E-Commerce-Geschäft boomt,” sagte ITF-Generalsekretär Stephen Cotton.

“Die Zustell- und Logistikmitarbeiter*innen von FedEx-TNT haben während der gesamten COVID-19-Pandemie durchgearbeitet, um lebenswichtige Güter unter schwierigen Bedingungen in unsere Häuser, Krankenhäuser und Geschäfte zu bringen. Europa kann nicht tatenlos zusehen, wie Unternehmen ihre Beschäftigten auf diese Weise behandeln,” so Cotton.

FedEx-Mitarbeiter haben sich auch über die “unverständliche” Behandlung geäußert, die sie seitens des Unternehmens erlebt haben.

“Blitzanrufe und -mails. Permanente Überstundenanfragen. Arbeit an Samstagen. Seit November 2020 hat der Arbeitsumfang erheblich zugenommen. Es erscheint uns allen verrückt, dass in dieser Zeit Entlassungen angekündigt wurden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es in meiner oder einer anderen Abteilung Menschen gibt, die nicht gebraucht werden, ” erklärte ein TNT-Angestellter in Italien.

“Es ist unfassbar und traurig, wie FedEx mit uns umgeht ... wir werden einfach entsorgt. Die Meldung, dass es FedEx seit der Übernahme von TNT sehr gut geht und wie gut die Aktien stehen und wie viel Gewinn erwirtschaftet wurde macht die Sache noch unverständlicher,” sagte ein anderer TNT-Angestellter in Deutschland.

Heute rufen ITF und ETF Bürger*innen und Verkehrsbeschäftigte weltweit auf, FedEx zu zeigen, dass Profitgier in Europa nicht gewünscht ist, und das Unternehmen dazu aufzufordern, seine Pläne zur Entlassung von Tausenden von Beschäftigten zu stoppen! Unterzeichne die Petition hier.