Springe zum Hauptinhalt

Thailändische Gewerkschaft stärkt Luftverkehrsbeschäftigten den Rücken

10 Jul 2019

Mitglieder der Wingspan Workers' Union (WWU) haben per Abstimmung entschieden, künftig Arbeitnehmer/innen aus allen thailändischen Luftverkehrsunternehmen statt wie bisher nur Wingspan-Beschäftigte aufzunehmen.

Das ist ein wichtiger Fortschritt für das ITF-Organisierungsprogramm für Flughäfen, einer Strategie, mit der ausgelagerte, prekäre und für Subunternehmen arbeitende Beschäftigte in thailändischen Flughäfen gewerkschaftlich organisiert und wirksamere Modelle für die Werbung neuer Mitglieder geschaffen werden sollen.

Outgesourcte Arbeitsplätze sind dort zu finden, wo neue Stellen im Luftverkehr entstehen. Die WWU ist die einzige Gewerkschaft Thailands, die Beschäftigte des privaten Sektors und ausgelagerter Bereiche vertritt.

Die WWU gehört der Airport Alliance Of Thai Trade Unions an, die vom Flughafenorganisierungsprojekt der ITF und der State Enterprise Workers' Relations Confederation (SERC) in Thailand unterstützt wird.

Der Leiter des ITF-Schwerpunktprogramms Organisationsarbeit an Flughäfen, Erin van der Mass, erklärte: "Wir gratulieren den Aktivistinnen und Aktivisten der WWU sowie der Gewerkschaftsführung für diese großartige Leistung. Gute Arbeit, Solidarität und Unterstützung kam außerdem von der SERC, dem ITF-Koordinator für Flughäfen, Ussarin Kaewpradrap, und der Airport Alliance Of Thai Trade Unions. Die Entscheidung wird ein enormes Wachstum der WWU nach sich ziehen und gibt der Alliance ein wichtiges Instrumentarium zur Organisierung nicht gewerkschaftlich organisierter Beschäftigter im Flughafen."

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.