Springe zum Hauptinhalt

ACI und ITF fordern erneut die Priorisierung von Flughafenbeschäftigten bei der Impfung

07 Apr 2021
Presseerklärung

Die globalen Organisationen, die die Flughäfen und Flughafenbeschäftigten der Welt vertreten, haben im Zuge neuer Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) und ihres jüngsten gemeinsamen Appells mit der WHO die Regierungen erneut aufgefordert, der Impfung des Luftverkehrspersonals Priorität einzuräumen. Der Internationale Flughafenrat (Airports Council International - ACI) und die Internationale Transportarbeiter-Föderation (ITF) wissen die konsequente Unterstützung von ICAO und WHO in dieser wichtigen Angelegenheit während der gesamten Pandemie zu schätzen

ACI und ITF haben in der Aviation Recovery Task Force (CART) des ICAO-Rates mitgewirkt, und beide Organisationen begrüßen die Veröffentlichung der aktualisierten Richtlinien, die auf den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beruhen und neue Überlegungen zu Tests und Impfungen enthalten, die bei der Festlegung eines globalen Standards für den Wiederaufschwung eine wichtige Rolle spielen werden.

Im Dezember 2020 hatten sowohl ACI World als auch die ITF gefordert, Flughafenbeschäftigte bei Impfkampagnen zu priorisieren, um eine globale Erholung von der Pandemie zu unterstützen.

Anlässlich der Veröffentlichung der jüngsten ICAO-Leitlinien sagte Luis Felipe de Oliveira, der Generaldirektor von ACI World: “Die Wiederaufnahme des Flugverkehrs ist möglich, wenn alle Beteiligten der Sicherheit Vorrang geben. Für Flughäfen stand schon immer der Schutz der Gesundheit und des Wohlbefindens von Reisenden, Personalmitgliedern und der Allgemeinheit im Vordergrund. Nach den Schwerpunktgruppen (Angehörige der Gesundheitsberufe usw.) ist die Impfung von systemrelevanten Beschäftigten ein entscheidender nächster Schritt, um dies dauerhaft sicherzustellen. Impfungen, koordinierte Testverfahren und laufende Risikoanalysen werden von grundlegender Bedeutung sein, um das Vertrauen der Passagiere in das Fliegen wiederherzustellen."

“Der Luftverkehr ist nach wie vor ein wichtiger Motor, der die Erholung von der Pandemie durch den Transport lebenswichtiger Güter, darunter natürlich auch Impfstoffe, und durch den wirtschaftlichen und sozialen Nutzen für die Bevölkerung im Einzugsgebiet der Flughäfen vorantreibt,” so Oliveira weiter.

ITF-Generalsekretär Stephen Cotton begrüßte den neuen ICAO-Leitfaden mit den Worten: “Wir unterstützen den neuen ICAO-Leitfaden, insbesondere die Ratschläge an Regierungen und die Industrie zu Impf- und Testprotokollen für Beschäftigte und Passagiere im Luftverkehr. Es besteht kein Zweifel, dass diese Vorgaben für die Erholung der Branche von entscheidender Bedeutung sind und das Vertrauen der Passagiere in eine Rückkehr in die Lüfte stärken werden.”

“Wie wir in Singapur gesehen haben, fordern wir die Regierungen auf, der Impfung und der Gesundheit und Sicherheit aller Beschäftigten im Luftverkehr Priorität einzuräumen - von Flughafensicherheitsdiensten über Reinigungskräfte bis zum Kabinenpersonal und den Pilot*innen. Die Regierungen müssen diese systemrelevanten Beschäftigten anerkennen und bei ihren Impfprogrammen priorisieren,” forderte Cotton.