Springe zum Hauptinhalt

ITF Amerikas

Solidarität mit Verkehrsgewerkschaften in der Region

Das ITF-Regionalbüro für die Amerikas vertritt über 100 Gewerkschaften in Lateinamerika und der Karibik. 

Wir kämpfen für die Gewerkschaftsrechte von Verkehrsbeschäftigten und schaffen Solidarität. Wir unterstützen Gewerkschaften bei der erfolgreichen Durchführung von Kampagnen und dem Widerstand gegen Privatisierung im Verkehrssektor. 

Wir setzen uns für die folgenden Ziele ein:
 

  • Unterstützung von ITF-Gewerkschaften beim Aufbau starker Strukturen, die ihnen dabei helfen, wachsam zu sein und sich aktiv gegen den negativen Einfluss großer Unternehmen zur Wehr zu setzen
  • Weiterentwicklung von Unternehmensgewerkschaften zu nationalen Branchengewerkschaften
  • Förderung von Zusammenarbeit und Zusammenschlüssen zur Stärkung der Durchsetzungskraft von Verkehrsgewerkschaften.


Das ITF-Regionalbüro Amerikas hat seinen Sitz in Rio de Janeiro (Brasilien).

Subscribe to ITF Amerikas

ITF Amerikas Nachrichten

Nachrichten | 22 May 2020

Die Rechte weiblicher Verkehrsbeschäftigter und Covid-19

Verkehrsbeschäftigte gemeinsam für eine geschlechtergerechte neue Normalität Die Verkehrswirtschaft ist in hohem Maße geschlechtsspezifisch geprägt. Von den...

Nachrichten | 20 May 2020

ITF fordert sichere Flughäfen für Passagiere und Beschäftigte

Die Covid-19-Pandemie hat die Probleme, mit denen Flughafenbeschäftigte heute konfrontiert sind, wie Fragmentierung der Branche, Vertragsvergaben und die...

Nachrichten | 18 May 2020

Covid-19: ITF und UTT setzen die Ausschiffung einer durch Covid-19 gefährdeten Crew durch

Dank der koordinierten Bemühungen der uruguayischen ITF-Gewerkschaft Unión de Trabajadores del Transporte (UTT), des ITF-Inspektors Juan Villalon Jones in Chile...

Nachrichten | 15 May 2020 Presseerklärung

XPO: Todesfälle unter den Beschäftigten und Sicherheitsrisiken kennzeichnen die Reaktion des Unternehmens auf die Pandemie

Dabei handelte es sich um Mitarbeiter*innen der XPO-Niederlassungen in Frankreich, Italien, Großbritannien und den Niederlanden. Es ist zwar noch nicht bestätigt,...

mehr anzeigen