Springe zum Hauptinhalt

ITF-Projekt zur Stärkung der Gewerkschaften in Mexiko

25 Nov 2019

Mit einer Veranstaltungsreihe in Mexico City ist die ITF angetreten, die Mitgliederbasis und den Einfluss der Gewerkschaften in Mexiko zu stärken. Die ITF ist auf der Suche nach Wegen, mexikanische Verkehrsgewerkschaften zu unterstützen und ihren Anschluss an die ITF-Familie zu fördern.

Im Jahr 2020 wird sie in der Stadt ein wegweisendes Symposium für Verkehrsgewerkschaften organisieren, um die Anliegen und Probleme der Arbeitnehmer*innen im Lande in Angriff zu nehmen.

Der stellvertretende ITF-Generalsekretär Rob Johnston nahm an den Veranstaltungen dieser Woche teil: "Der Auftrag der ITF besteht darin, die Schlagkraft der Gewerkschaften für die Abwehr von Politiken zu stärken, die die Rechte der Beschäftigten angreifen, und die Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Solidarität zu erweitern. Daran arbeiten wir in dieser Woche in Mexiko."

Benito Bahena y Lomé, Generalsekretär der Alianza de Tranviarios de México (ATM), fügte hinzu: "Wir haben mehrere konstruktive Sitzungen abgehalten, auf denen wir herausstellten, dass die Anwesenheit der ITF für die mexikanischen Beschäftigten und Gewerkschaften von größter Bedeutung sein wird. Es dauerte eine Weile, diesen Arbeitsplan der ITF in die Tat umzusetzen, aber wir sind heute entschlossener denn je, an diesem neuen Projekt mitzuwirken."

Der amtierende ITF-Regionalsekretär für Interamerika Edgar Díaz erklärte: "Es ist sehr wichtig, solche Solidaritätsbeziehungen zwischen unseren Mitgliedsorganisationen zu knüpfen, um die gewerkschaftsfeindlichen Politiken, die von zu vielen Regierungen in der Region betrieben werden, zu bekämpfen. Die ITF wird Schulter an Schulter mit den ihr angeschlossenen Gewerkschaften für eine ausnahmslose Verbesserung der Bedingungen der Beschäftigten kämpfen."

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.