Springe zum Hauptinhalt

ITF gratuliert neuem Ratspräsidenten der ICAO

02 Dec 2019

ITF-Generalsekretär hat dem neuen Präsidenten der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) schriftlich zu seiner Wahl gratuliert und seiner Hoffnung auf eine Fortsetzung der engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen Ausdruck gegeben.

Der Italiener Salvatore Sciacchitano wird im Januar 2020 die Nachfolge von Dr. Olumuyiwa Benard Aliu aus Nigeria antreten.

Steve Cotton erklärte in seinem Schreiben: "Die Beziehungen zwischen der ITF und der ICAO haben eine lange Geschichte. In den letzten fünf Jahren hat die ITF erhebliche zusätzliche Ressourcen investiert, um eine starke Präsenz bei der ICAO zu gewährleisten."

"Darüber hinaus haben es sich der ITF angeschlossenen Luftverkehrsgewerkschaften zur Aufgabe gemacht, eine unabhängige Sichtweise der Arbeitnehmer*innen zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen zu erarbeiten. ... Aus diesem Grund kann unserer Ansicht nach ein breites Spektrum gemeinsamer Maßnahmen in Angriff genommen werden, um den Beitrag der ICAO zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu maximieren. Aber auch, um den Faktor Mensch und seine entscheidende Bedeutung für die Verbesserung der Sicherheit und Gefahrenabwehr in der Branche stärker in Ansatz zu bringen."

Laut Informationen der ICAO blickt Salvatore Sciacchitano auf eine 39-jährige Berufslaufbahn im Luftverkehrssektor zurück, in deren Verlauf er auch bei der Europäischen Zivilluftfahrtkonferenz (ECAC) und italienischen Luftfahrtbehörden tätig war.

Die ICAO ist die Regulierungsbehörde der globalen Luftverkehrswirtschaft und hat ihren Sitz in Montréal (Kanada), wo die ITF vor kurzem ein Verbindungsbüro einrichtete, um ihre Tätigkeit bei der Organisation zu intensivieren.

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.