Springe zum Hauptinhalt

GUS-Bahngewerkschaften tagen in Georgien

15 Apr 2019

Bahngewerkschaften aus 14 Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) trafen sich in Georgien, um Erfahrungen auszutauschen und Wege der Zusammenarbeit in den Bahnkorridoren zu finden.

Die Delegierten des Internationalen Gewerkschaftsbunds der Bahnbeschäftigten sprachen in Tiflis (Georgien) über mögliche Reaktionen auf die Privatisierung, ein gemeinsames Vorgehen in den Bahnkorridoren Transib und Baikalo-Amur und Reaktionen auf Chinas "neue Seidenstraße".

Der Vorsitzende der ITF-Sektion Eisenbahn, David Gobé, traf sich mit aktiven Gewerkschaftsmitgliedern und erläuterte die im Oktober 2018 auf dem ITF-Kongress in Singapur festgelegten Sektionsprioritäten.

"Die Arbeit dieses Gewerkschaftsbunds ist bemerkenswert. Durch unsere Zusammenarbeit setzen wir uns gemeinsame Ziele und bauen unseren Einfluss aus. Es ist unsere Aufgabe in der ITF, die Bahnbeschäftigten weltweit zu unterstützen – und dazu bekenne ich mich ohne Einschränkung", so David Gobé.

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.