Springe zum Hauptinhalt

Explosion im Hafen von Beirut: ITF erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten und der Bevölkerung

06 Aug 2020

Mit Bestürzung und großer Betroffenheit haben wir von der Explosion im Hafen von Beirut (Libanon) erfahren, die die Stadt verwüstete, mindestens 100 Menschen tötete, Tausende verletzte und Hunderttausende weitere obdachlos machte. Die ITF spricht dem libanesischen Volk ihr tiefstes Mitgefühl und ihre Solidarität aus.

Wir sind noch dabei, Informationen über das Ausmaß der Auswirkungen zusammenzutragen, die die enorme Druckwelle auf die uns angeschlossenen Gewerkschaften und ihre Mitglieder hatte – im Hafen, auf den in der Nähe liegenden Schiffen und im Umfeld des Explosionsortes.

Wie wir tragischerweise erfahren haben, verloren Hafenbeschäftigte und Seeleute ihr Leben und viele Beschäftigte erlitten Verletzungen. In Anbetracht der erheblichen Schäden im Hafengelände, unter anderem der Zerstörung des Büros der Libanesischen Seeleutegewerkschaft, müssen wir leider davon ausgehen, dass die Zahl der Toten und Verletzten weiter steigen wird.

ITF-Präsident Paddy Crumlin und ITF-Generalsekretär Stephen Cotton riefen heute die ITF, die ihr angeschlossenen Gewerkschaften, ihre Mitglieder, Funktionär*innen und Personalmitglieder dazu auf, unseren libanesischen Mitgliedsorganisationen Solidarität und Unterstützung entgegenzubringen. Die ITF ist entschlossen, den Gewerkschaften, ihren Mitgliedern und dem weiteren betroffenen Umfeld zur Seite zu stehen.

"Im Namen der ITF und ihren 700 Mitgliedsorganisationen in aller Welt übermitteln wir allen, die von diesen furchtbaren Explosionen in Mitleidenschaft gezogen wurden, unser tiefes Mitgefühl. Euch allen, euren Mitgliedern, euren Kolleginnen und Kollegen, Familien und der gesamten libanesischen Bevölkerung gilt anlässlich dieses unfassbar traurigen Ereignisses die Solidarität der ITF und der ihr angeschlossenen Gewerkschaften," so Crumlin und Cottton in einem Schreiben. "Wir trauern mit euch angesichts dieser schrecklichen Tragödie, sprechen den Familien, die Angehörige verloren haben, unser tiefes Beileid aus, und wünschen all denen, die verletzt wurden, eine rasche Genesung."

Im Libanon sind der ITF die Allgemeine Konföderation des Fahrpersonals und der Verkehrsbeschäftigten, die Gewerkschaft der Beschäftigten im Hafen von Beirut, die Gewerkschaft der Beschäftigten bei den Fluggesellschaften und deren Tochtergesellschaften im Nahen Osten, die Libanesische Kabinenpersonalgewerkschaft und die Libanesische Seeleutegewerkschaft angeschlossen.