Springe zum Hauptinhalt

Breite Solidarität von US-Gewerkschaften mit der IAM-Kampagne bei Delta

29 May 2019
In den gesamten USA haben sich Verkehrsgewerkschaften mit der Organisierungskampagne der International Association of Machinists and Aerospace Workers (IAM) bei Delta Air Lines solidarisch erklärt.


Nach Zusagen von nordamerikanischen ITF-Mitgliedsorganisationen hat zuletzt die Air Line Pilots Association (ALPA) Anfang der Woche öffentlich bekanntgegeben, dass sie die Kampagne unterstütze. Präsident Joseph G. DePete hat in einem Schreiben an Robert Martinez, seinen Amtskollegen bei der IAM, die Solidarität der bereits gewerkschaftlich organisierten Delta-Pilot/innen mit den Bestrebungen des Boden- und Kabinenpersonals um eine gewerkschaftliche Vertretung zum Ausdruck gebracht.

Durch die der ITF angeschlossenen Gewerkschaften Transport Workers' Union (TWU) und die Association of Professional Flight Attendants (APFA) hat die Kampagne bereits starken Aufwind bekommen. Auf der jüngsten Verkehrskonferenz der IAM in Las Vegas sprach sich APFA-Präsidentin Lori Bassani für die Unterstützung der Kampagne aus, genau wie der Präsident der AFL-CIO Richard Trumka und ITF-Generalsekretär Stephen Cotton.

Die ITF und ihre Mitgliedsorganisationen in aller Welt beteiligen sich an der Kampagne, indem sie bei internationalen Zwischenlandungen Kontakt zu Delta-Flugbegleiter/innen aufnehmen und ihnen schildern, wie gewerkschaftliche Organisierung zur Verbesserung der Situation bei Luftverkehrsunternehmen beigetragen hat. Weitere Informationen über die Kampagne gibt es hier.

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.