Springe zum Hauptinhalt

ITF-Gewerkschaften für bessere Arbeitsplätze in der Zivilluftfahrt

05 Mar 2019
In dieser Woche kamen der ITF angeschlossene Luftverkehrsgewerkschaften aus aller Welt zusammen, um ihre Tätigkeit für die nächsten Jahre zu koordinieren.

Es war die erste Konferenz von Mitgliedsorganisationen seit dem ITF-Kongress in Singapur im Oktober letzten Jahres. Joseph Tiberi von der International Association of Machinists and Aerospace Workers (IAMAW) leitete die Sitzung. Einer der zentralen Diskussionspunkte war die Notwendigkeit umweltverträglicher Arbeitsplätze im Verkehrssektor. Weitere Themen waren die laufenden Kampagnen für die Einhaltung von Arbeitsnormen bei Qatar Airways und Ryanair, und das Leuchtturmprojekt der ITF zur Organisierung von Flughäfen.

Ein Tag war der Beratung von Fragen gewidmet, die das Bodenpersonal betreffen, wie Outsourcing, Deregulierung, Übermüdung und Arbeitszeiten. Die Gewerkschaften verpflichteten sich ferner, dafür zu sorgen, dass diese traditionell männerdominierte Branche sich stärker für Frauen öffnet.

Die ITF und ihre Mitgliedsorganisationen arbeiten eng zusammen, um den Luftverkehr wieder zu einem Sektor mit guten Arbeitsplätzen zu machen.

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.