Springe zum Hauptinhalt

Hochrangige ITF-Delegation unterzeichnet erweiterte Absichtserklärung in China

02 Dec 2019

Eine ITF-Delegation unter der Leitung von Generalsekretär Stephen Cotton reiste in dieser Woche nach China, um die Zusammenarbeit und Verständigung mit der dortigen Gewerkschaftsbewegung zu verbessern.

Die Gruppe, der auch Vorstandsmitglieder der ITF aus der Region Asien/Pazifik angehörten, hatte vom Vorstand den Auftrag erhalten, die strategischen Beziehungen zum Allchinesischen Gewerkschaftsbund zu vertiefen.

Im Rahmen der Mission wurde eine erweiterte Absichtserklärung zwischen der ITF und dem Allchinesischen Gewerkschaftsbund unterzeichnet. Diese Erklärung:

  • definiert die Kooperation zwischen den beiden Organisationen;
  • legt die Bedingungen für die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren fest;
  • identifiziert Branchen für mögliche gemeinsame Maßnahmen in der Zukunft.

Stephen Cotton erklärte in einer Stellungnahme: "Die ITF ist eine globale Organisation, die sich mit den 'Big Players' auseinandersetzt, die das Leben von Verkehrsbeschäftigten beeinflussen. Darum geht es auch bei dieser Mission."

"Die erneuerte und erweiterte Absichtserklärung trägt den beispiellosen Investitionen Chinas in die Verkehrsinfrastruktur Rechnung, die sich auf die Situation von Verkehrsbeschäftigten rund um den Globus auswirken. In allen Regionen der Welt haben Mitglieder von der ITF angeschlossenen Gewerkschaften zunehmend mit chinesischen Arbeitgebern zu tun."

"Die Aufgabe der ITF besteht darin, bei der Planung solcher Projekte mit am Tisch zu sitzen und die Interessen unserer Mitglieder zu vertreten. In bestimmten Bereichen wie nachhaltiger Verkehr, Schifffahrt, Hochgeschwindigkeitsbahnen, Luftverkehr und Initiativen im Rahmen des Projekts 'One Belt One Road' werden wir zusammenarbeiten. Ich freue mich auf die messbaren Ergebnisse dieser erweiterten Absichtserklärung, die den in diesen Bereichen tätigen Verkehrsbeschäftigten eine Stimme gibt."

Toshihiko Sumino, ITF-Vizepräsident für Asien/Pazifik, fügte hinzu: "Die Arbeitsbeziehungen zu China sind für die Region angesichts der Höhe der Investitionen seitens chinesischer Unternehmen und ihrer Handelspartner von entscheidender Bedeutung. Die Unterzeichnung einer erweiterten Absichtserklärung bietet uns eine hervorragende Gelegenheit zur besseren Zusammenarbeit mit dem Allchinesischen Gewerkschaftsbund sowie zu einem umfassenderen Verständnis der Anliegen von Verkehrsbeschäftigten sowohl in Asien/Pazifik als auch auf globaler Ebene."

Beide Seiten haben sich darauf verständigt, ihre Kooperation durch weitere hochrangige Delegationen, Arbeitsbesuche, Workshops, Bildungsseminare, akademischen Austausch und sonstige Maßnahmen zu intensivieren.

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.