Springe zum Hauptinhalt

Zukunftsfähigkeit durch Qualifizierung: Unterzeichnung einer wegweisenden Forschungsvereinbarung auf dem 44. ITF-Kongress

08 Oct 2018
Presseerklärung
Die Internationale Transportarbeiter-Föderation (ITF) wird auf ihrem 44. Kongress in Singapur eine wichtige Vereinbarung abschließen, die die Erforschung der Zukunft der Arbeit in allen Verkehrssektoren zum Inhalt hat und die Erarbeitung konkreter Maßnahmenvorschläge vorsieht, um Beschäftigte dabei zu unterstützen, durch die Verbesserung ihrer Qualifikationen im Konkurrenzkampf um hochwertige Arbeitsplätze zu bestehen.

David Heindel, Vorsitzender der ITF-Seeleutesektion und Mitglied des ITF-Vorstands, und Steve Tan Peng Hoe, der Leiter des Ong Teng Cheong Labour Leadership Institute (OTCi), werden die Vereinbarung unterzeichnen. Das OTCi ist die Bildungseinrichtung des Gewerkschaftsdachverbands Singapore National Trades Union Congress.

Im Rahmen des Abkommens wird das OTCi auch Fortbildungen anbieten, um ein besseres Verständnis von den umwälzenden Kräften zu vermitteln, die die Arbeit im Verkehrssektor in Zukunft beeinflussen werden. 

Dazu ITF-Generalsekretär Stephen Cotton: "Dies ist ein besonderes Abkommen für die ITF, da Verkehrsbeschäftigte angesichts der umwälzenden Veränderungen ihrer Branche vor besonderen Herausforderungen stehen. Wir müssen dafür sorgen, dass die Zukunft der Arbeit im Verkehrssektor gleichbedeutend ist mit guten Arbeitsplätzen und guten Beschäftigungsbedingungen für alle. Gleichzeitig müssen Verkehrsbeschäftigte sich auf die gewaltigen Veränderungen einstellen, die sich in ihrem Sektor vollziehen werden. Das bedeutet, ihre Gewerkschaften müssen bereit und darauf vorbereitet sein, diesen Wandel zu gestalten. Die Arbeit des OTCi wird uns dabei unterstützen.

"Bei diesem Kongress geht es vor allem darum, dass Verkehrsbeschäftigte durch innovative Kampagnen, die Erweiterung ihrer Mitgliederbasis und Einwirkung auf die Politik ihren Einfluss stärken. Indem wir unsere Anstrengungen bündeln, können wir sicherstellen, dass die Zukunft der Arbeit allen Verkehrsbeschäftigten gute Chancen bietet."

Mary Liew, die Vorsitzende des nationalen ITF-Koordinierungsausschusses für Singapur und Generalsekretärin der Singapore Maritime Officers' Union (SMOU), fügte hinzu: "Es ist kein Zufall, dass dieser Kongress in Singapur stattfindet, da sein Schwerpunkt auf der Zukunft der Arbeit im Verkehrssektor liegt. Wir haben hier bewiesen, dass wir durch den Aufbau von Partnerschaften innerhalb von Gesellschaft und Wirtschaft jetzt und in Zukunft menschenwürdige, nachhaltige Arbeitsplätze schaffen können."

Der ITF-Kongress vom 14. bis 20. Oktober 2018 ist der erste Kongress in der 122-jährigen Geschichte der ITF, der in Südostasien abgehalten wird.

Die Vereinbarung zwischen ITF und OTCi wird im Rahmen der Kongresseröffnung bekannt gegeben. Medienvertreter/innen sind am Sonntag, den 14. Oktober zur Teilnahme an der Eröffnungsfeier und am Abendempfang des Kongresses eingeladen. Wenn Sie teilnehmen möchten, müssen Sie sich bis zum 10. Oktober 2018 über den folgenden Link anmelden: http://www.cvent.com/d/xbqmrw/4W.

ENDE

Weitere Informationen:

Was ist die ITF?
Die Internationale Transportarbeiter-Föderation (ITF) baut grenzüberschreitende Solidarität unter Verkehrsbeschäftigten in der ganzen Welt auf. Sie unterstützt 670 Verkehrsgewerkschaften in 140 Ländern, die 19,7 Millionen Beschäftigte vertreten.

Was ist der ITF-Kongress?
Der Kongress ist das wichtigste Entscheidungsorgan der ITF, auf dem die ihr angeschlossenen Gewerkschaften den Kurs der Föderation für die nächsten fünf Jahre festlegen. Er wählt den Vorstand, den/die Präsident/in, die Vizepräsident/innen und den/die Generalsekretär/in der ITF. Zum 44. ITF-Kongress vom 14. bis 20. Oktober 2018 in Singapur werden fast 2.000 Delegierte erwartet.

Dem nationalen ITF-Koordinierungsausschuss Singapur gehören fünf Verkehrsgewerkschaften an, die die ITF bei der Organisierung des Kongresses unterstützen: National Transport Workers' Union (NTWU), Port Officers' Union (POU), Singapore Maritime Officers' Union (SMOU), Singapore Organisation of Seamen (SOS) und Singapore Port Workers' Union (SPWU).

Am 44. ITF-Kongress werden Delegierte aus 140 Ländern teilnehmen, die über 600 Verkehrsgewerkschaften mit mehr als 19 Millionen Mitgliedern vertreten. Mit über 2.000 Teilnehmer/innen wird dies der größte Kongress in der bisherigen Geschichte der ITF sein. Er soll Verkehrsbeschäftigten eine kollektive Stimme geben und die Agenda im Verkehrssektor für die nächsten fünf Jahre festlegen.

Was geschieht auf dem Kongress?
Besuchen Sie die Kongress-Website: https://www.itfcongress2018.org/

Wer ist die Medienkontaktperson?
Andy Khan-Gordon, ITF-Kommunikationsbeauftragter. Telefon / SMS / WhatsApp: (+447711) 356 964. E-Mail: khan-gordon_andy@itf.org.uk

Was ist das OTCi?
Das im Jahr 1990 gegründete Institut ist ein etabliertes Zentrum für Aus- und Weiterbildung in Singapur. Das Programmangebot reicht von kurzen Zertifikatskursen bis zu professionellen Diplomkursen und richtet sich an gewerkschaftliche Führungskräfte, Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Gruppen und alle anderen, die Interesse am Thema Wirtschafts- und Arbeitsbeziehungen haben: http://www.otcinstitute.org.sg/ 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.