Springe zum Hauptinhalt

ITF-Webinar: Sicherung von Arbeitsplätzen für eine erfolgreiche Erholung des Luftverkehrs

11 Nov 2020

Der globale Luftverkehr erleidet durch die Covid-19-Pandemie einen nie da gewesenen externen Schock. Grenzbeschränkungen und Quarantänemaßnahmen haben den Sektor schwer geschädigt. Flugzeuge mussten am Boden bleiben. Zehntausende Arbeitsplätze sind verloren gegangen. Der Flugzeugbau ist zum Erliegen gekommen.

Die Luftverkehrsbranche braucht einen "New Deal", in dessen Fokus die Entlastung, die Erholung und schließlich die Erneuerung des Sektors stehen müssen.

Wir laden euch ein, am ITF-Webinar zum Thema "Sicherung von Arbeitsplätzen für eine erfolgreiche Erholung" teilzunehmen, bei dem Führungskräfte aus dem globalen Luftverkehr zu Wort kommen. Die Teilnehmer dieser Live-Veranstaltung werden über Lösungen für die beispiellose Herausforderung diskutieren, vor der die Branche und die Gesellschaft insgesamt stehen
.
 

Die Diskussionsteilnehmer:

Stephen Cotton, Generalsekretär der Internationalen Transportarbeiter-Föderation (ITF)

Alexandre de Juniac, Generaldirektor und CEO der International Air Transport Association (IATA)

Martín Eurnekian, Vorsitzender, Airport Council International (ACI)

Mohamed Khalifa Rahma, Direktor des Luftverkehrsbüros und Sekretär der Aviation Recovery Task Force (CART) des ICAO-Rates, Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO)

Joseph Tiberi, der Vorsitzende des ITF-Sektionsausschusses Zivilluftfahrt, wird die Veranstaltung schließen.
 

Live-Dolmetschdienste werden in Arabisch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch und Spanisch angeboten.

Wann: 13. November 2020, 11.00 Uhr in London (Großbritannien)

Anmeldung unter: https://itf-org-uk.zoom.us/webinar/register/WN_CUNoEGw8SvOnS-1E1kkmdA

 

Biographien der Diskussionsteilnehmer:


Stephen Cotton

Stephen Cotton ist der Generalsekretär der Internationalen Transportarbeiter-Föderation (ITF) – einem globalen Verband von fast 700 Gewerkschaften, der 20 Millionen Verkehrsbeschäftigte in 147 Ländern vertritt. Er wurde im Jahr 2018 auf dem 44. ITF-Kongress in Singapur in diesem Amt bestätigt. Cotton ist außerdem Vorsitzender des Global-Unions-Rates (CGU), der Partnerschaft zwischen dem Internationalen Gewerkschaftsbund, den globalen Gewerkschaftsverbänden und dem Gewerkschaftlichen Beratungsausschuss (TUAC) bei der OECD.

Alexandre de Juniac

Alexandre de Juniac wurde mit der Übernahme des Amtes des Generaldirektors und CEO am 1. September 2016 als siebte Person an die Spitze des Internationalen Luftverkehrsverbandes (IATA) berufen. De Juniac verfügt über fast dreißigjährige Erfahrung sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor. Dies umfasst leitende Positionen in der Luft- und Raumfahrtindustrie und der französischen Regierung.


Martín Eurnekian

Martín Eurnekian ist Vorstandsvorsitzender der Corporación América Airports (NYSE: CAAP), einer Holdinggesellschaft, die Flughafenkonzessionen erwirbt, entwickelt und betreibt. Das Unternehmen betreibt derzeit 52 Flughäfen in Argentinien, Brasilien, Peru, Uruguay, Ecuador, Armenien und Italien. Eurnekian ist außerdem Vorsitzender von Aeropuertos Argentina 2000 (AA2000) und Mitglied des Vorstands jeder der von der Gruppe kontrollierten Flughafenbetreibergesellschaften. Er ist ferner Vorsitzender des Internationalen Flughafenrats (Airport Council International - ACI World) und hatte zuvor den Vorsitz des Internationalen Flughafenrates für Lateinamerika und die Karibik (ACI-LAC) inne.


Mohamed Khalifa Rahma

Mohamed Khalifa Rahma ist Direktor des Luftverkehrsbüros der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO). Er trat dieses Amt im April 2020 an. Vor seiner Berufung war er Regionaldirektor des ICAO-Regionalbüros für den Nahen Osten. Davor war er als Staatssekretär für internationale und innere Angelegenheiten im ägyptischen Ministerium für Zivilluftfahrt und vor dieser Funktion als Berater des ägyptischen Ministers für Zivilluftfahrt tätig. Während seiner Amtszeit fungierte Rahma als Verbindungsperson für die Kommunikation zwischen den lokalen Behörden und den internationalen und regionalen Organisationen wie ICAO, IATA, AFCAC und ACAC.