Springe zum Hauptinhalt

Argentinische Luftverkehrsbeschäftigte unterstützen Airline-Catering-Beschäftigte in den USA

02 Aug 2019

Die der ITF angeschlossene argentinische Luftverkehrsgewerkschaft Asociación del Personal Aeronáutico (APA) organisierte am 23. Juni eine beeindruckende Solidaritätsaktion in Buenos Aires zur Unterstützung von Beschäftigten im Airline-Catering in den Vereinigten Staaten.

Am selben Tag demonstrierten in der Gewerkschaft United Here organisierte Catering-Beschäftigte am Reagan National Airport, Washington DC, im Rahmen des Kampfes von tausenden US-amerikanischer Kolleg*innen für bessere Löhne und Beschäftigungsbedingungen.

Vor kurzem hatten über 11.000 Airline-Catering-Beschäftigte in 20 Flughäfen in den gesamten USA mit einer überwältigenden Mehrheit für einen Streik gestimmt.

Mit einem Stundenlohn von nur 8,46 US-Dollar gehören diese Beschäftigten zu den am schlechtesten bezahlten Arbeitnehmer*innen in den USA, leben in Armut und können selbst grundlegende Lebenshaltungskosten nicht tragen.

Die Mitglieder von Unite Here bedankten sich mit einer Videobotschaft bei der APA. Ashwini Sukthankar, die Leiterin der Abteilung für globale Kampagnen bei Unite Here, erklärte: “Die Stärke und das Engagement unserer amerikanischen Kolleginnen und Kollegen haben uns begeistert.”

Der Sekretär der ITF-Sektion Zivilluftfahrt Gabriel Mocho Rodriguez stellte fest: “Die ITF unterstützt alle Aktionen gegenseitiger Solidarität ihrer Mitgliedsorganisationen. Die Beschäftigten im Airline-Catering nehmen in unserer global vernetzten Branche einen äußerst wichtigen Platz ein, und von der Aktion der APA geht das klare Signal aus, dass die US-amerikanischen Beschäftigten des Sektors in ihrem Kampf nicht alleine sind.”

 

Neuen Kommentar posten

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Lines and paragraphs break automatically.