Nach dem Anschlag auf Nermin erst recht: Gewerkschaften fordern ein Ende der Gewalt an Frauen

Der jüngste Anschlag auf die libysche Spitzengewerkschafterin Nermin Al-Sharif unterstreicht nach Meinung der ITF die Notwendigkeit für die ihr angeschlossenen Gewerkschaften, sich umfassend an dem von den Vereinten Nationen ausgerufenen Tag zur Ausmerzung von Gewalt gegen Frauen am 25. November zu beteiligen.

Am 8. November wurde auf Nermin Al-Sharif, die Vorsitzende der libyschen Gewerkschaft der Hafenbeschäftigten und Seeleute, geschossen, als sie in ihrem Pkw unterwegs war. Sie setzt sich in der gesamten arabischen Welt und bei Qatar Airways unermüdlich für die Interessen ihrer Mitglieder und Frauenrechte ein. Die ITF ruft alle ihre Mitgliedsorganisationen zur Beteiligung an der Online-Kampagne bei LabourStart auf, die die libysche Regierung zum Schutz der Rechte von Gewerkschafterinnen und Menschenrechtsaktivistinnen auffordert.

Der Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen bietet Gewerkschaften eine Gelegenheit, ihre Mitglieder, Arbeitgeber und die Öffentlichkeit für das Thema Gewalt gegen Frauen zu sensibilisieren oder eine konkrete Kampagne oder ein bestimmtes Anliegen in den Blickpunkt zu rücken.

Auf der ITF-Webseite zum UN-Tag zur Ausmerzung von Gewalt gegen Frauen 2015 finden Gewerkschaften alles Wissenswerte für die Durchführung und Intensivierung ihrer eigenen Kampagnen. Erstmals können auch Materialien zur Unterstützung der Kampagne, wie Plakate, Aufkleber, Schleifen und Kalender, heruntergeladen werden.

Die stellvertretende ITF-Koordinatorin für Frauenfragen Jodi Evans erklärte: "Gewerkschaftsmitglieder müssen an einem Strang ziehen, um den Missstand der Gewalt gegen Frauen zu beenden."

"Bis zum 25. November ist es nur noch etwas mehr als eine Woche. Bitte informiert uns, was ihr für den Tag plant. Teilt uns eure Ideen mit und regt andere Mitgliedsorganisationen zum Handeln an. Verbreitet eure Aktivitäten über die ITF-Webseite und soziale Medien."

"Lasst uns an diesem Tag im Namen von Nermin und allen Frauen, die Gewalt überlebt haben, eine große und einzigartige globale Gewerkschaftsaktion organisieren."

Berichtet uns auf der ITF-Webseite, was eure Gewerkschaft plant, und ladet die Kampagnenmaterialien herunter. Lasst euch durch Beispiele der Gewerkschaftsaktivitäten im vergangenen Jahr inspirieren.

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare