2_oct_Third_ITF_humanitarian_shipment_reaches_Gaza
Bilal Malkawi, Regionalsekretär der ITF für die arabische Welt, mit der neuesten Lieferung

Dritte humanitäre Lieferung der ITF erreicht den Gazastreifen

200 Rollstühle, 200 Gehhilfen und 3.000 Schulranzen mit Ausstattung gehörten zu den Hilfspaketen, die mit der dritten humanitären Lieferung der ITF am 29. September 2014 den Gazastreifen erreichten.

Die Güter hatte das mit der Koordination der Aktion betraute ITF-Büro in Amman (Jordanien) eingekauft und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) über die Jordan Hashemite Charity Organization, die sich um die Logistik kümmerte und den Transport kostenlos durchführte, zur Verfügung gestellt.

Dem ITF-Regionalbüro zufolge besteht ein großer Bedarf an Mobilitätshilfen für Krankenhäuser, da bei den jüngsten israelischen Luftangriffen über 10.000 Menschen verletzt wurden. Ums Leben kamen bei den Militäraktionen bisher über 2.000 Palästinenser/innen; mehr als 100.000 wurden obdachlos.

ITF-Präsident Paddy Crumlin dazu: "Zum Glück wurde der am 26. August vereinbarte unbefristete Waffenstillstand bislang nicht gebrochen. Wir hoffen auf eine langfristige Lösung, bei der die Grenzen von 1967 zwischen Israel und einem Palästinenserstaat anerkannt werden."

"Gleichwohl bleibt die Lage im Gazastreifen katastrophal. Die Menschen dort brauchen alle Hilfe, die sie bekommen können. Dank der Großzügigkeit der Gewerkschaften, die unserem Aufruf folgten, sind 197.723 US-Dollar zusammengekommen, sodass die ITF die dritte humanitäre Hilfslieferung in die Wege leiten konnte."

Mehr Informationen darüber, wie man dazu beitragen kann, die Menschen im Gazastreifen mit Nahrungsmitteln und medizinischen Hilfsgütern zu unterstützen, gibt es unter www.itfgazafund.org.

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare