Gründung eines gewerkschaftlichen Frauennetzwerks in Ägypten

Im vergangenen Monat fand das erste Treffen eines neuen Netzwerks für weibliche Mitglieder ägyptischer Verkehrsgewerkschaften statt.

25 Vertreterinnen aus den Sektoren Zivilluftfahrt, öffentlicher Verkehr und Seeverkehr nahmen daran teil. Sie wählten einen elfköpfigen Vorstand und erklärten die nachhaltigere Vertretung der Anliegen weiblicher Beschäftigter im ägyptischen Verkehrssektor in Kollektivverhandlungen oder Kollektivverträgen zum vorrangigen Ziel des Netzwerks.

Samar Youssif Safan, Organisationsbeauftragte für weibliche Beschäftigte in der arabischen Welt, knüpft große Erwartungen an die Gründung des Netzwerks: "Wir freuen uns sehr, dieses Netzwerk ins Leben gerufen zu haben. Es wird den weiblichen Mitgliedern der ägyptischen Verkehrsgewerkschaften als wichtiges Instrument für den Austausch von Wissen und Erfahrungen dienen und ihnen Wege eröffnen, um innerhalb ihrer Gewerkschaften eine noch größere Rolle bei der Durchsetzung besserer Bezahlung und Bedingungen für alle weiblichen Beschäftigten des Landes zu spielen."

Bilal Malkawi, Regionalsekretär für die arabische Welt, erklärte: "Die Frauen haben in Ägypten seit der Revolution entscheidend zur Herbeiführung von Veränderungen beigetragen. Dieses Netzwerk wird ihre Bemühungen zur Durchsetzung ihrer Rechte unterstützen."

Das nächste Treffen, bei dem das Netzwerk sich eine Geschäftsordnung geben wird, ist für Februar geplant.

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare