TiSA bedeutet für Verkehrsbeschäftigte nichts Gutes

Wie können Gewerkschaften dieses intransparente Handelsabkommen aufhalten?

TiSA – das Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen – ist ein umfangreiches internationales Handelsabkommen, das derzeit, meist hinter verschlossenen Türen, zwischen 22 Ländern sowie der Europäischen Union mit ihren 28 Mitgliedstaaten ausgehandelt wird. Es soll den freien Handelsverkehr gewährleisten, selbst wenn das bedeutet, die Interessen multinationaler Unternehmen über die Bedürfnisse von Beschäftigten und die Rechte der Bürgerinnen und Bürger zu stellen.

TiSA gefährdet unsere demokratischen Rechte und die Rechte der Beschäftigten. Wenn das Abkommen zustande kommt, wird die Macht über Arbeitsplätze und Handelsgesetze aller Wahrscheinlichkeit nach auf multinationale Unternehmen übergehen und Rechte und Vorschriften zum Schutz der Arbeitnehmer/innen werden im Zuge dessen beseitigt. Nach Analyse der durchgesickerten Anhänge und Diskussionspapiere des TiSA-Abkommens sehen wir und weitere Organisationen die Gefahr, dass das Abkommen zur Entstehung einer wenig geschützten und leicht ausbeutbaren Arbeitnehmerschaft führen wird. Regierungen, die das Abkommen unterzeichnen, würden indessen auf einen Großteil ihrer Befugnisse zur Regulierung von Bedingungen und Dienstleistungen im öffentlichen Interesse verzichten.

Die Opposition gegen dieses Handelsabkommen geht von Nicht-Regierungsorganisationen und Gewerkschaften aus. Wenn wir als Gewerkschafter/innen TiSA nicht stoppen, lassen wir zu, dass das Abkommen durchkommt.

Aus diesem Grund haben wir die notwendigen Informationen für den Widerstand gegen TiSA zusammengetragen. Auf diesen Seiten findet ihr alles, was ihr braucht, um bei eurer Regierung direkten Protest einzulegen. So geschah es in Paraguay und Uruguay, wo Gewerkschaften erfolgreich vermitteln konnten, warum TiSA schlecht für die Bevölkerungen ihrer Länder ist.

Dasselbe könnt ihr in eurem Land tun. Die ITF ruft alle ihre Mitgliedsorganisationen auf, ihren gewählten Vertreter/innen begreiflich zu zumachen, wie unverantwortlich, destruktiv und undemokratisch TiSA tatsächlich ist. Darum haben wir gemeinsam mit anderen globalen Gewerkschaftsverbänden und dem Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) Argumente und Materialien vorbereitet, die ihr verbreiten und nutzen könnt, um dafür zu sorgen, dass eurer Land aus den Verhandlungen aussteigt, bevor es zu spät ist. Ihr findet sie hier. Bitte nutzt sie!

Im Folgenden sind Stellungnahmen und Meldungen der ITF zu TiSA und seinen Auswirkungen auf Verkehrsbeschäftigte zusammengestellt:

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2017/may/campaign-reveals-tisa-threat-to-jobs-and-rights/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/news/2017/april/unions-demand-real-jobs-at-schiphol/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2016/december/james-hoffa-tells-global-union-leaders-trade-cant-be-free-if-its-not-fair/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2016/october/world-union-meeting-unites-against-tisa-and-ceta/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2016/october/itf-and-etf-say-stop-tisa/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2016/october/joint-ei-psi-epsu-uni-iuf-itf-press-release-time-to-stop-the-talks-tisa-negotiations-must-be-brought-to-a-halt/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2016/september/tisa-endangers-coasts-and-foresees-lawless-seas-and-skies-say-itf-and-greenpeace-netherlands/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2015/december/itf-secret-tisa-road-transport-plans-disastrous/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/news/2015/october/itf-steps-up-cabotage-campaign/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2015/july/tisa-leaks-reveal-threat-to-seafarers/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/news/2015/june/secret-trade-pact-gives-%E2%80%98consolidated-power-to-global-transport-firms-warns-itf/

http://www.itfglobal.org/de/news-events/press-releases/2015/june/secret-trade-pact-set-to-rob-from-the-poor-and-give-to-global-transport-firms/

 

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare