Neue ITF-App für Seeleute

Die ITF hat eine neue App herausgegeben, um die Gesundheit von Seeleuten mit leicht zugänglichen, aktuellen Informationen und Ratschlägen zu unterstützen.

Die kostenlose ITF-Wellbeing-App ist für Android und iOS-Geräte erhältlich – du kannst sie einfach aus deinem App-Store oder auf der ITF-Webseite für Seeleute herunterladen.

Sie bietet Informationen und Ratschläge zu den sechs Themen, die die Seeleute der ITF als am wichtigsten für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden genannt haben: HIV/Aids, sexuell übertragbare Krankheiten (STI), Tuberkulose (TB), Malaria, Zika-Virus und Stress.

Jeder Abschnitt enthält grundlegende Fakten über die Krankheit, ihre Symptome und die Übertragungswege sowie darüber, wie sie behandelt und wie ihr vorgebeugt werden kann.

Die App legt die verbreitetsten Mythen über HIV/Aids, STI, TB und Malaria dar – und klärt sie auf. So glauben zum Beispiel manche Menschen, dass HIV/Aids über Mückenstiche übertragen werden kann oder dass nur Menschen mit vielen Sexualpartnern eine STI bekommen. Nichts davon stimmt.

Der Bereich zu HIV und Aids enthält Kontaktangaben von Netzwerken für HIV-positive Beschäftigte und deren Rechte.

Der Koordinator des ITF-Inspektor/innen-Teams Steve Trowsdale erklärte: "Wenn Seeleute lange Zeit auf See sind, ist es wirklich wichtig, dass sie leichten Zugriff auf faktisch richtige und aktuelle Informationen über Gesundheitsthemen haben, von denen sie möglicherweise betroffen sind."

"Wir haben diese App herausgegeben, um Seeleuten zu helfen, ihre eigene Sicherheit und Gesundheit und die ihrer Familien zu schützen. Das ist Teil unseres Selbstverständnisses, Seeleuten präzise Informationen zur Verfügung zu stellen, damit sie selbst bestmöglich für ihr Wohlbefinden sorgen können."

Die App wurde in Zusammenarbeit mit der ITF-Gewerkschaft Associated Marine Officers' and Seamen's Union of the Philippines (AMOSUP) und weiteren Organisationen entwickelt, darunter die philippinische Personalvermittlung Magsaysay Global. ITF-Seeleutegewerkschaften und -Inspektor/innen sollen bei Schiffsbesichtigungen für sie werben.

Im Jahr 2018 wird die App in mehreren Sprachen erhältlich sein.

Die App ist ein Element des ITF-Programms zu HIV/Aids, Gesundheit und Wohlbefinden, das als Reaktion auf von Seeleuten und ihren Gewerkschaften vorgebrachte Anliegen eigens für die Bedürfnisse von Seeleuten entwickelt wurde. Hier ein Artikel über das erste Seminar zum Thema Wohlbefinden für Studierende der Schifffahrtsakademie Myanmar.

Informiere dich über die ITF-Tätigkeit zu HIV und Aids.

 

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare