11665494 10153458436302162 7373483632361693379 N (2)
26 Länder sind in diesem Jahr bei der ITF-Sommerschule für junge Beschäftigte vertreten

ITF-Sommerschule setzt Impulse für das Engagement junger Gewerkschafter/innen

Eine gewerkschaftliche Weiterbildungseinrichtung in Washington D. C. (USA) bietet in dieser Woche den Rahmen für die diesjährige ITF-Sommerschule für junge Verkehrsbeschäftigte.

Wer nimmt teil? 36 aktive junge Gewerkschafter/innen aus 26 Ländern werden im Schulungszentrum der International Association of Machinists and Aerospace Workers (IAMAW) dabei sein. Sie stammen aus unterschiedlichen Verkehrssektoren: Zivilluftfahrt, Häfen, Seeleute, Straßentransport und Eisenbahn.

Warum sind sie da? Simon von der Gewerkschaft Unifor (Kanada) nennt uns die Gründe.

Was tun sie? Im Mittelpunkt des Programms stehen die strategische Kampagnenarbeit, der Aufbau regionaler und globaler Netzwerke sowie die Förderung aktiven gewerkschaftlichen Engagements und der Mitwirkung in der ITF.

Die Teilnehmer/innen gestalten während der Woche ihre eigene Kommunikation und bilden sich dabei in der Nutzung von Videos, Blogs und sozialer Medien für die Erreichung ihrer Kampagnen- und Organising-Ziele fort. In ihren Posts greifen sie eine ganze Bandbreite von Themen auf, von Globalisierung über Diskriminierung und Veränderungen der Verkehrswirtschaft bis hin zu unregulierten Taxiunternehmen. Hier geht's zum Blog der Sommerschule.

Was werden die Teilnehmer/innen von dieser Woche mit nach Hause nehmen? Noor von der libanesischen Kabinenpersonalgewerkschaft fasst es zusammen.

Schau dir noch weitere Videos von der Sommerschule an.

Informiere dich über die Tätigkeit des ITF-Teams für junge Verkehrsbeschäftigte.

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare