Womens Leadership Meeting 2014 Piney Point
Teilnehmerinnen des Workshops "Leading Change" bei der Begrüssung durch den SIU-Präsidenten Mike Sacco

Workshop "Leading change II" inspiriert weibliche Gewerkschaftsmitglieder

30 Spitzengewerkschafterinnen aus 21 Ländern wurden auf einem Workshop im Rahmen des ITF-Programms "Leading Change II" in den Vereinigten Staaten mit einer flammenden Rede des Präsidenten der Seafarers International Union (SIU) Mike Sacco begrüßt.

In seiner Rede im Paul Hall Center betonte Mike Sacco die Notwendigkeit gewerkschaftlicher Bildungsmaßnahmen, insbesondere die Vermittlung von Führungskräftekompetenzen, für den Aufbau starker Gewerkschaften. Er beglückwünschte die ITF zur Entwicklung des Programms in Partnerschaft mit dem Programm für Arbeit und Arbeitsleben der Juristischen Fakultät der Universität Harvard.

In Rahmen des Programms vom 2. bis 7. November 2014 fanden Führungskräfteschulungen sowie Fortbildungsveranstaltungen in strategischer Planung und Kommunikation statt. Alle Teilnehmerinnen hielten eine persönliche Präsentation über eine spezifische Organisierungs- und Verhandlungskampagne unter Anwendung der in den Kursen erworbenen Techniken. Die ITF-Koordinatorin für Frauenfragen Alison McGarry und Dr. Elaine Bernard von der Harvard-Universität leiteten die Kurse mit Unterstützung von Tracey Mayhew, Mitglied des ITF-Frauenausschusses und hauptamtliche Mitarbeiterin der SIU.

Die Teilnehmerinnen bewerteten die Veranstaltung äußerst positiv, sie sei inspirierend gewesen und habe ihnen wertvolle neue Techniken und Methoden und hilfreiche Kenntnisse für die Analyse und Planung strategischer Organisierungskampagnen vermittelt. Victoria Kuzmina von der Russischen Hafengewerkschaft erklärte, dass die Zugehörigkeit zu einem Team weiblicher Führungskräfte aus aller Welt zusätzliche Stärke gebe.

Helen McAra, Generalsekretärin der New Zealand Merchant Service Guild IUOW Inc., sagte: "Der Kurs hat für weibliche Führungskräfte innerhalb der ITF unschätzbaren Wert und bietet auch männlichen Führungskräften potenzielle Vorteile. Er vermittelt Führungskompetenzen und -techniken durch die Konzentrierung auf Gewerkschaftskampagnen und -themen, durch die er für jede einzelne Teilnehmerin unmittelbare Relevanz erhält. Wir waren absolut überrascht darüber, wie viel nützliche Kenntnisse wir in so kurzer Zeit erworben haben."

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare