ITF-Regionalkonferenz Afrika entdeckt das Web

Mit einer neuen Webseite und dem Aufruf an alle angeschlossenen Gewerkschaften, Afrikas Potenzial auszuschöpfen und sich an Online-Diskussionen zu beteiligen, ist die ITF-Regionalkonferenz Afrika vor wenigen Tagen online gegangen.

Die ITF-Regionalkonferenz Afrika findet vom 23. bis 27. September 2013 in Addis Abeba (Äthiopien) statt und ist die größte ITF-Sitzung auf dem Kontinent. Im Verlauf der Konferenz werden die Delegierten Gelegenheit zu Debatten und zum Austausch über die für afrikanische Verkehrsbeschäftigte wichtigsten Themen haben. Die neue Webseite ermöglicht angeschlossenen Gewerkschaften zum ersten Mal, sich über elektronische Kommunikationskanäle an Online-Debatten zu beteiligen, ob sie auf der Konferenz in Addis Abeba anwesend sind oder nicht. Die Diskussionsergebnisse werden dem ITF-Kongress 2014 vorgelegt werden und fließen in die Ausarbeitung der globalen ITF-Strategie bis 2018 ein.
 
In seiner Einführung zur Webseite rief der ITF-Regionalsekretär für Afrika, Joseph Katende, alle angeschlossenen Gewerkschaften auf, sich in der Erarbeitung einer künftigen strategischen Ausrichtung der ITF einzubringen. Insbesondere drängte Katende Afrikas junge Beschäftigte und Frauen, die bislang bei der Regionalkonferenz unterrepräsentiert waren, die Gelegenheit zur Mitarbeit zu nutzen und sich an den Online-Diskussionen zu beteiligen.
 
Schon jetzt gibt es in Afrika viele äußerst dynamische soziale und andere Kommunikationsnetze, in denen Führungskräfte aus den Sektionen sowie Gewerkschaftsmitarbeiter/innen und -mitglieder aktiv sind. Es steht zu hoffen, dass die neue Webseite die bestehenden Netzwerke optimal nutzt und für Gewerkschaften und Aktivist/innen ein nützliches Instrument zur Zusammenarbeit mit der ITF wird.
 
"Bei der diesjährigen Konferenz werden die für unsere Region vorrangigen Themen zur Sprache kommen", erklärte Katende. "Wir haben ein sehr aktives Netzwerk aus franko-, anglo- und lusophonen Kommunikator/innen – die afrikanischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben allem Anschein nach viel über ihre Zukunft zu sagen. Wir wollen, dass die ITF-Gemeinschaft in Afrika uns ihre Gedanken mitteilt. Beteiligt euch an der Diskussion, helft uns beim Aufbau einer Strategie und schafft eine stärkere ITF in Afrika.“
 
Die Webseite der Regionalkonferenz kann unter http://www.itfafrica2013.org aufgerufen werden.
 
Gebt ITF Africa auf Facebook ein „Gefällt mir“ und werdet ein Follower auf Twitter, wenn ihr weitere Infos erhalten möchtet.

Kommentare hinzufügen

Alle Kommentare