Unsere Erfolge

Ergebnisse für Verkehrsbeschäftigte durch ITF-Kampagnen

Die ITF setzt sich für die Interessen von fast fünf Millionen Verkehrsbeschäftigten in der ganzen Welt ein.

Zwischen 2010 und 2014 beteiligten sich ITF-Gewerkschaften an einer Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung der Rechte von Verkehrsbeschäftigten.

Hier nur einige Beispiele unserer Erfolge:

  • Abschluss von zwei Kollektivverträgen mit UPS in der Türkei
  • Anstieg der Gewerkschaftsmitgliedschaft bei UPS Köln (Deutschland) um 20 Prozent
  • Im Rahmen der Kampagne gegen Billighäfen wurden weltweit 4.540 neue Gewerkschaftsmitglieder gewonnen, neun neue Gewerkschaften und Ausschüsse gegründet und fünf Verträge über die Anerkennung von Gewerkschaften sowie fünf Kollektivverträge unterzeichnet.
  • Im Rahmen des Organisierungsprogramms bei LATAM wurden in Argentinien, Peru, Paraguay, Kolumbien und Ecuador neue Gewerkschaften bei der Fluggesellschaft gegründet, Kollektivverträge unterzeichnet und ein aktives Netzwerk aufgebaut, dem 16.808 Mitglieder von 25 Gewerkschaften und fünf Föderationen in sieben lateinamerikanischen Ländern sowie Australien und Spanien angehören.
  • Im Rahmen des Programms zur Entwicklung von Verkehrsgewerkschaften in der arabischen Welt wurde regionale Netzwerke von Hafen- und Luftverkehrsgewerkschaften aufgebaut und die Gründung von 14 neuen, unabhängigen Gewerkschaften angestoßen, die der ITF beigetreten sind.
  • Durch ein von der gewerkschaftsnahen finnischen Geberorganisation SASK finanziertes Bildungsprogramm in Mosambik und Angola wurden 4.954 neue Gewerkschaftsmitglieder gewonnen und 20 neue Kollektivverträge unterzeichnet.
  • Bau einer neuen Geschäftsstelle für die Gewerkschaft der Busfahrer/innen in Gaza und die palästinensische General Union of Transport Workers. Erhöhung der Anzahl weiblicher Mitglieder der General Union of Transport Workers um 20 Prozent. Ihre aktive Beteiligung stieg um 30 Prozent an.
  • Richtungweisende Rolle bei der Kampagne gegen Gewalt an Frauen am Arbeitsplatz und im sozialen Umfeld durch Herausgabe des ITF-Aktionsleitfadens im Jahr 2013
  • Stärkung des Einflusses der Papua New Guinea Maritime Workers Industrial Union’s (PNGMTWU) und deren Unterstützung auf dem Weg zur Anerkennung und zum Abschluss von Kollektivverträgen in fünf Unternehmen. Unser Ziel ist der Aufbau gewerkschaftlicher Stärke und die Durchsetzung der Interessen der Beschäftigten im Verkehrssektor.

Gemeinsam werden wir siegen!